Honigschleudern

Honigschleudern

 


Selbstwendeschleudern

Selbstwendesystem_GRAZE

 

 

 

 

 

 

Im Stillstand werden die Waben durch Federzug in Radialstellung gehalten. Im rotierenden Korb legen sich, je nach Drehrichtung und zwangsläufig, alle Waben rechts oder links an die Korbgitter. Der Vorgang läßt sich beliebig oft wiederholen. Mehrmaliges Wenden schont die Waben.

Tangentialschleudern

Tangentialsystem_GRAZE

 

 

 

 

 

 

Oberantrieb-Schleudern sind preiswerte Modelle für mittlere und kleinere Imkereien. Mit 50 und 65 cm Ø und geringem Gewicht sind sie einfach zu transportieren. Die Höhe des Edelstahlkessels reicht für Langstrothmaß.

Radialschleudern

Radialsystem_GRAZE

 

 

 

 

 

 

Bei Radial-Schleudern stehen die Waben mit der Oberkante nach außen, senkrecht zur Mittelachse des Wabenkorbes. Die leichte Schrägstellung der Zellen genügt, um den Honig gleichzeitig an beiden Seiten der Wabe zu entleeren. Die Halterungen für die Rähmchen im Radialkorb sind keilförmig, so daß alle Holzbreiten bis 45 mm stets zentrisch fixiert werden.

Pendelschleudern

Pendelsystem_GRAZE

 

 

 

 

 

 

Die Pendelschleuder ist eine echte Radial-Schleuder, jedoch mit besonderen Vorteilen gegenüber dem starren System: Die Waben sind an der Mittelsäule beweglich aufgehängt, die Waben können sich je nach Füllstand in die optimale Stellung "einpendeln". Einstellen und Entnahme der Waben denkbar bequem. Die Pendeltaschen sind leicht auszuheben und zu reinigen.